Sieben beginnen, fünf gewinnen! (24:32 (10:16))

mA gewinnt das Spiel gegen den VfR Garching trotz zwei roter Karten

mA · Montag, 14.03.2022

Am Treffpunkt vor der Dr. Wintrich-Halle war die Moral der Mannschaft wegen teilweise erkrankter Spieler und kurzfristiger Absagen leicht angeschlagen. Davon ließ sich die anwesende Ebersberger Mannschaft aber nicht unterkriegen und erreichte die Garchinger Halle mit viel Selbstbewusstsein und Lust Handball zu spielen.

Das Spiel startete jedoch nicht wie gewünscht, da aufgrund früher Zeitstrafen von Moritz Hamann und Johannes Riedmaier, die Garchinger immer in Schlagdistanz blieben. Erst spät in der ersten Hälfte konnte man den Vorsprung auf 6 Zähler ausbauen. Die restliche erste Halbzeit ist laut Trainer Georg Riedmaier schnell zusammengefasst: Die Ebersberger besudelten sich sowohl im Angriff durch zu leicht vergebene Chancen als auch in der Abwehr mit zu stürmischen Aktionen nicht mit Ruhm.

Die zweite Halbzeit begann besser als die erste. Man deckte jetzt schlauer und der Ball wurde vorne mehr laufen gelassen. Garching bekam in dieser Zeit nur Chancen durch einige Siebenmeter, welche Luca Vorreiter zwei Mal stark parierte.

Kurz darauf folgte die dritte Zeitstrafe für Moritz Hamann. Jetzt stand die Ebersberger Mannschaft nur noch zu sechst auf dem Spielfeld, da das Wechselpersonal fehlte. Doch die Ebersberger ließen sich dadurch nicht unterkriegen und konnten durch ein schnelles Passspiel die Abwehr der Gegner durchbrechen. Vorne setzte sich Anton Chu mehr mals mit Erfolgen auf Außen durch, aber auch Jakob Riedmaier war im Rückraum einfach nicht zu stoppen.

Aber die nächste Hiobsbotschaft folgte auch gleich. Durch ein zu motiviertes Einsteigen in der zweiten Welle Garchings, sah Jakob Riedmaier die Rote Karte (darüber lässt sich streiten, meinte der Coach). Nun war er wie Moritz Hamann gezwungen das Spielfeld zu verlassen und durfte zusehen, wie ihr restliches Team 20 Minuten in doppelter Unterzahl zu Ende spielen musste.

Die zweite Hinausstellung brachte aber einen Aufschwung der restlichen Spieler mit sich. Jeder schaltete jetzt einen Gang hoch. Weitere Durchbrüche von Johannes Riedmaier und Liam Allert Lorenzo sicherten der Ebersberger Mannschaft den Vorsprung und die schnelle Beinarbeit der Abwehr machte es den Garchingern schwer, ihre Spielzüge mit einem Wurf aufs Tor zu vollenden.

Fünf Minuten vor Abpfiff des Spieles, bekam Paul Hacker noch eine Zeitstrafe und man stand nur noch zu viert auf dem Spielfeld. Die dreifache Unterzahl ging jedoch nur 1:1 aus.

Am Ende durften sich die tapfer kämpfenden Jungs über einen deutlichen 24:32 (10:16) Auswärtssieg freuen.

 

Es spielten: Vorreiter Luca (Tor), Riedmaier Jakob (13), Hacker Paul (2), Hamann Moritz (1), Riedmaier Johannes (5), Allert Lorenzo Liam (6), Chu Anton (5)

Ähnliche Artikel

Image Description
18 Oktober 2020

Geglückter Saisonstart

Mit einem 32:27 gewann unsere männliche A-Jugend gegen die Bundeligareserve aus Allach

Image Description
20 Januar 2020

Kantersieg gegen Altenerding

Trotz dünner Personaldecke zeigt die mA eine sehr starke Leistung und siegt verdient mit 33:14