Ein Wechselbad der Gefühle

Männliche D-Jugend siegte nach abwechslungsreichem Spiel beim MTV 79 München mit 17:19 und wechselt damit wieder in die Erfolgsspur.

mD · Montag, 18.11.2019

Nach der Heimspielniederlage letzte Woche gegen den TSV München Ost war Wiedergutmachung angesagt. Auch das Trainerteam, Anna Dybilasz und Fabian Schuhbauer, wollten gegen die im unteren Tabellendrittel platzierten Münchner auf jeden Fall die beiden Punkte mit nach Hause nehmen. Auch wenn es am Ende dann nochmal spannend wurde, war der 17:19 Sieg für die Kreisstädter verdient.

Den besseren Start auf fremden Boden erwischten die jungen aus Ebersberg, gingen sofort mit 2 Toren in Führung und zeigten von Beginn an, dass sie die Partie gewinnen wollen. Mit dem sehr rutschigen Hallenboden kamen unsere jungen Boars nicht wirklich zu recht, was sich zum einen in vielen unglücklichen Abwehraktionen und Verwarnungen, wie auch in dem langsamen und eher statischen Spiel wiederspiegelte. Auch der Torhüter der Münchner vereitelte etliche gute Wurfsituationen und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. So ging es mit dem zwei Tore Vorsprung beim Spielstand von 6:8 in die Halbzeit.

Ein komplett anderes Bild zeigten unsere Boars zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Plötzlich war Tempo im Spiel und auch die Wechsel wurden konsequenter durchgeführt. Das hohe Tempo, die Übergänge sowie die Einläufe von den Außenpositionen stellten die Abwehr von MTV vor große Probleme. Da Ebersbergs Torhüter mit tollen Paraden auch noch beste Torchancen der Hausherren vereitelte, konnten sich unsere Jungs absetzten und den Vorsprung auf bis zu 10 Toren ausbauen. Das Trainergespann gab nun auch den jüngeren Spielern Einsatzzeit, was die Hausherren sofort zu einer Aufholjagt nutzten. Mit schnellen Gegenstößen überrollten sie die Ebersberger und kamen bis auf 3 Tore heran. Trotz der zwischenzeitlich von Ebersberg genommenen Auszeit und den Umstellungen dauerte es weitere fünf Spielminuten, bis die völlig verunsicherten jungen Boars wieder ins Spiel zurückfanden und den bis auf zwei Tore geschmolzenen Vorsprung über die Zeit sicherten.

Das große Aufatmen der Ebersberger Fans war, nach den Erlebnissen gegen den TSV München Ost, wohl noch in der eigenen Halle zu hören. Spannend wird es auch am kommenden Samstag, den 23.11.2019 werden, wenn um 10:30 Uhr das Derby gegen den aktuellen Tabellenführer aus Anzing angepfiffen wird. Auf jeden Fall werden sich unsere Spieler nach der Partie am TSV EBE Forst United Stand auf dem Ebersberger Christkindl Markt stärken und den Beginn der Adventszeit feiern.

Trainer: Anna Dybilasz, Fabian Schuhbauer

Spieler: Jonathan und Nemanja (Tor), Carl Luis, Laurin, Julius, Jonas, Felix, Henrik, Benjamin, Leo, Jakob, Simon und Constantin

 

Ähnliche Artikel

Image Description
22 Januar 2020

Verloren nach großartigem Einsatz

Das Trainerstatement zum Auswärtsspiel der mD-Boars gegen den TSV München-Ost gleich vorweg: „Es war eine der besten Mannschaftsleistungen der Saison.“