3. Hinrunden-Derby – 3. Sieg

Auch das letzte der 3 Hinrunden-Derbys dominiert Ebersberg und fährt bei den Nachbarn in Grafing einen ungefährdeten Sieg ein

M · Montag, 13.01.2020

Gut gefüllt war die Grafinger Jahnsporthalle am frühen Samstag Abend beim Derby der Kreisstädter gegen die Nachbarn des TSV Grafing. Wer als treuer Fan die kurze Anreise auf sich genommen hatte, wurde zwar mit keinem wahren Handball-Leckerbissen belohnt, bekam aber dafür – zumindest auf Ebersbergs Seite – ein wahres Torfestival präsentiert. Somit ein perfekter Einstand für Trainer Mario Boddeutsch, der das erste Mal auf der Bank neben den Ebersberger Herren Platz nehmen durfte.

Also: Ganz eindeutig die bessere Alternative zu einem Abend vorm heimischen Bildschirm, um dort das EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien zu verfolgen, die ihrerseits eine bittere Niederlage einstecken mussten, aber das nur am Rande.

Der Start ins Spiel verlief nicht wirklich optimal: Kaum begonnen und das Spielfeld betreten, so durfte Georg Riedmaier aufgrund einer Zeitstrafe bereits nach wenigen Sekunden schnurstracks wieder den Weg zurück auf die Bank antreten, da er im 1:1 seinen Kontrahenten Michi Löw anscheinend regelwidrig am Wurf gehindert haben soll. Den dafür gegebenen Siebenmeter konnte Grafings Lukas Krüger jedoch nicht verwandeln, sodass das 1. Tor der Partie Ebersbergs Milan Pekic vorbehalten blieb.

Ebersberg konnte sich in den folgenden Spielminuten mit 3 bis 4 Toren absetzen, ehe in der 11. Spielminute ein Lauf von 6 Toren innerhalb von 7 Minuten die erste deutliche Führung beim Zwischenstand von 13:5 aus der Sicht Ebersbergs brachte.

Grafing fand keinerlei Zugriff aufs Spiel, war offensichtlich stellenweise überfordert vom schnellen Umschaltspiel der Gäste aus der Kreisstadt. Die mangelnde bis fehlende Gegenwehr nutzte Ebersberg gekonnt aus, fischte den Ball in der Abwehr das ein ums andere Mal heraus. Die Tempogegenstöße wurden von Christian Dirnberger, Hendrik Hartung und auch Dominic Groß erfolgreich verwertet.

So überraschte es nicht, dass die Gäste bereits mit einer deutlichen Führung beim 10:21 in die Halbzeitpause gehen konnten.

Grafing schien zum Ende der 1. Spielhälfte und auch nach der Halbzeitpause mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein, als mit erfolgreicher Abwehrarbeit auf dem Feld, Chance um Chance wurde seitens Ebersberg verwandelt. Die Trainer waren dadurch in der komfortablen Lage, den Routiniers wie Christian Dirnberger oder Yannick Broß eine wohlverdiente Verschnaufpause zu genehmigen, während sich Youngster wie Bene Gigler und Severin Riedmaier auf dem Spielfeld austoben durften. Auch Georg Riedmaier wurde zwangsläufig geschont, da er bereits zweimal eine Zeitstrafe kassiert hatte und Gefahr lief, von den Schiedsrichtern die rote Karte präsentiert zu bekommen.

Am Ende stand ein sehr deutliches Endergebnis von 26:43 auf der Anzeigetafel. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, Abwehrleistung zwar ausbaufähig, aber für dieses Spiel absolut ausreichend.

Fazit des Trainers Mario Boddeutsch: „Grafing war an diesem Tag kene große Herausforderung. Trotzdem bin ich froh, dass die Männer zu keiner Zeit den Spielfaden verloren haben. Auch bei einem 10-Tore-Vorsprung marschierten sie munter weiter. Auch die über die fast komplette Spielzeit andauernde Manndeckung gegen unseren Spielmacher Yannick Broß konnte die Ebersberger nicht stoppen!“

Für das bevorstehende 1. Heimspiel im Jahr 2020 am kommenden Sonntag, 18.15 Uhr, ist die Messlatte schon deutlich höher anzusetzen, da werden nicht nur die Spieler, sondern auch Trainer wesentlich mehr gefordert sein als gegen Grafing: Zu Gast ist die Landesliga-Reserve des TSV Allach 09. Das Hinspiel hatte man nach knapper Halbzeitführung bei 12:13 letztendlich mit 30:27 verloren. Unnötig verschenkte Punkte, so die Aussage etlicher Spieler damals bezüglich dieser Niederlage – Somit wären sich die Herren eigentlich selbst einen Sieg schuldig. Wir würden uns freuen!

Für Ebersberg waren im Einsatz:

Merker, Sebastian (1 Treffer) - - Schablowski, Stefan (7) - - Holzner, Thomas (im Tor) - - Bross, Yannick (3) - - Hartung, Hendrik (5) - - Riedmaier, Leonhard (5) - - Pekic, Milan (2) - - Riedmaier, Maximilian (1) - - Riedmaier, Georg (6) - - Gigler, Benedikt (1) - - Dirnberger, Christian (8) - -Riedmaier, Severin (1) - - Groß, Dominic (3) - - Beffa, Daniel (im Tor)

 

Am Rande bemerkt:

Schön zu sehen, dass die bisweilen sehr hitzigen Derbys zwischen Ebersberg und Grafing – vor allem hinsichtlich der Fans auf der Tribüne – mittlerweile wohl der Vergangenheit angehören, was sicherlich auch der diesjährigen Zusammenarbeit bezüglich der gemeinsamen C-Jugend Grafing-Ebersberg geschuldet sein dürfte. Entspannte Stimmung auf der Tribüne; es geht um den Sport, das gleiche gemeinsame Interesse am Handball, keine unnötigen Debatten und aufbrausende Diskussionen – Nein, im Gegenteil: Eher das gegenseitige Bekunden der jetzt schon vorhandenen Vorfreude auf das Rückrundenspiel und Derby dann in Ebersberg. Sport, der vereint und nicht entzweit, so soll es sein!

 

12.1.2020/Petra Riedmaier

(Foto zum Bericht: Simon Strobl, Danke dafür!)

Ähnliche Artikel